Wir verwenden Cookies

... die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.
Ihre IP-Adresse wird anonymisiert bevor sie gespeichert wird!
Weitere Informationen

Artikel
Aktuelles / Pinguin-System


Pinguin-System rettet Gebäude nach Schimmelschaden

Der Urlaub ist für viele das Highlight des Jahres. Lassen die Umstände es auch noch zu, 3 Wochen dem Alltag zu entfliehen, ist es umso besser. Doch auch wenn der Urlaub viel Erholung, Freude und neue Eindrücke bereithält, kann all das bei der Rückkehr schnell vergessen sein.

So erging es einer Dame, die in einem älteren Haus ihr gemütliches Heim gefunden hat. Nach der Rückkehr aus ihrem Urlaub bemerkte sie im Gebäude feuchte Böden und Wände. Schimmelpilze sprießten bereits an vielen Stellen. Ein schrecklicher Anblick - der Schock saß tief. Ist das Haus noch zu retten?

Während der Abwesenheit hatte sich in einer Kaltwasserleitung in der Küche des 1. OG durch Lochkorrosion eine undichte Stelle gebildet, etwas weiter hinten am Rohr entstand zusätzlich noch ein Riss. Durch diese Öffnungen gelangten große Wassermengen in die Wand zwischen Küche und Bad. Von dort fand die Nässe ihren Weg in die alten Balkendecken und die im EG befindlichen Räume.

Durch das schnelle Einschreiten der Sanierungs-Experten von Pinguin-System konnte die komplette Zerstörung des Gebäudes verhindert werden.

Um die Schäden zu beheben, war es nötig, die Decken vollständig auszubauen. Wände mussten bis auf das Mauerwerk freigelegt werden. Nach Entfernung und Abtötung der Schimmelpilze erfuhren die Räumlichkeiten eine technische Trocknung. Unter anderem kamen hier auch Infrarot-Heizplatten zum Einsatz. Durch wandnahe Aufstellung erhöhten diese die Temperatur des Mauerwerks. Daraus resultierte ein erhöhter Dampfdruck im Inneren. Dies führte zur Abgabe der vorhandenen Feuchtigkeit über die Oberfläche nach außen. Die Feuchtigkeit nahmen Kondensationstrockner dann aus der Raumluft auf. Damit keine Schimmelsporen in nicht befallene Gebäudebereiche gelangten, kamen Unterdruckhalteanlagen und Abschottungen zum Einsatz.

Nach der Erneuerung der kompletten Balkenlagen der Decken kann schließlich die umfassende Wiederherstellung der gesamten Räumlichkeiten beginnen. Ziel dieser Maßnahmen ist, dass sich die Eigentümerin in ihrem Haus bald wieder genauso wohl fühlt, wie vor dem Schadensfall.