Artikel
Aktuelles / Preis-Gruppe


Große Erfolge müssen gefeiert werden: Preis-Gruppe richtet Jubiläums-Empfang aus

Schon lange vor dem eigentlichen Termin liefen die Vorbereitungen für den diesjährigen Jubiläumsempfang der Preis-Gruppe. Schließlich sollte für einen solchen Anlass alles so perfekt wie möglich sein.

55 Jahre sind vergangen, seit die heutige Preis GmbH als Einzelunternehmen erstmals ihre Kunden mit fachlich und terminlich perfekter Arbeit begeisterte. Doch damit nicht genug, denn auch die Pinguin-System GmbH zeigt seit 25 Jahren im hart umkämpften Sanierungsmarkt wie kundenorientiertes und fachgerechtes Schadenmanagement funktioniert.

Am 01.09.2017 um 11.00 Uhr ging es dann los: Zahlreiche Geschäftspartner, Lieferanten und Kunden erschienen auf dem Gelände der Preis-Gruppe um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Nach häufig sehr herzlichen Begrüßungen und vielen Geschenken fanden entspannte Gespräche im gemütlichen Ambiente der Räumlichkeiten der Bodenbelagsausstellung der Preis GmbH statt. Ein Geschenk sorgte für besonderes Aufsehen: Ein Mitarbeiter der Firma Corroventa übergab einen großen bunt gestreiften Pinguin an Matthias Preis, der mittlerweile einen festen Platz im Eingangsbereich gefunden hat. Für standesgemäße kulinarische Untermalung sorgte das Catering-Team des Hotels zur Krone aus Löhnberg.

Nachdem die wichtigsten Neuigkeiten ausgetauscht und der erste Durst und Hunger gestillt waren, kam nun der offizielle Teil des Empfangs. Firmeninhaber Matthias Preis ergriff das Wort. Er skizzierte die Firmengeschichte und stellte eins ganz unmissverständlich klar: Ohne den Rückhalt in der Familie und die Leistungen der Mitarbeiter wäre eine solche Erfolgsgeschichte niemals möglich gewesen. „Wir feiern hier eigentlich kein Firmenjubiläum sondern ein Mitarbeiterjubiläum“, brachte der Inhaber es auf den Punkt. Ganz besonders dankte er auch seinen Eltern Brigitte und Georg Preis dafür, dass sie den Grundstein für alles heute Erreichte gelegt haben. Für die Zukunft gab er sich sehr optimistisch und auf Expansionskurs: „Ab heute schreiben wir unsere Chronik neu. Im Oktober erweitern wir unser Geschäft um 4 weitere Niederlassungen, die von ebenfalls weiteren 53 Mitarbeitern betrieben werden.“

Am Ende seiner Rede erntete Matthias Preis einen gebührenden Applaus. Kurz darauf begannen die Urkundenverleihungen. Erster Gratulant war Klaus Repp, Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden. Er verlieh sowohl eine Urkunde für 25 Jahre Pinguin-System, als auch eine für das 25-jährige Meisterjubiläum. Darauf folgte eine Laudatio von Kreishandwerksmeister Wolfram Uhe. Diese enthielt auch viele emotionale Aspekte, weil ihn mit Matthias Preis eine lange intensive Freundschaft verbindet. Eine weitere Urkunde zum 25-jährigen Firmenjubiläum verlieh der Limburger IHK-Präsident Ulrich Heep. Er betonte besonders die Verdienste von Matthias Preis im Bereich der Ausbildung.

Um den Besuchern auch Einblicke in unsere Arbeit zu geben, fanden im Anschluss Führungen durch die Firmengebäude unter der Leitung von Prokurist und Vertriebsleiter Peter Hugargowitsch, Prokurist Christian Arora, Gebietsleiter Torsten Ochs und Betriebsleiter der Preis GmbH Michael Scharr statt. Im Schulungs-/Konferenzraum gab es Informationen zur Firmengeschichte und den einzelnen Niederlassungen. Zahlreiche Rollups, Infomaterial und die Videoportraits der beiden Unternehmen konnten dort mit ergänzenden Erläuterungen betrachtet werden. Eine weitere Station befand sich in der Lager- und Werkstatthalle. Dort demonstrierte ein Leckageorter die Vorgehensweisen und Messgeräte, die er bei seiner täglichen Arbeit nutzt. Auch zum Thema technische Trocknung konnten sich Besucher anhand eines Testaufbaus über die Funktionsweise informieren. Als letzter Punkt stand noch eine Besichtigung der Lagerräume der Preis GmbH an.

Nach den Rundgängen fand die Veranstaltung dann am Nachmittag langsam ihren Ausklang. Schon am frühen Abend ging es schließlich mit der internen Jubiläumsfeier weiter.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: