Artikel
Aktuelles / Pinguin-System


Pinguin-System saniert ausgebranntes Dachgeschoss

Ein heftiger Brand im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses legte die gesamte Etage in Schutt und Asche. Auch im restlichen Haus entstanden durch starke Rußbildung und Löschwasser weitere Schäden, die sich bis in den Keller erstrecken. Um die Bausubstanz zu erhalten, sind in den durchfeuchteten Bereichen bereits Trocknungsanlagen installiert worden.

Als zweiter Schritt erfolgt die vollständige Entkernung des Dachgeschosses. Diese beinhaltet zunächst die Auslagerung von Möbeln und weiterem Hausrat. Gegenstände, die nicht völlig zerstört sind, können teilweise durch eine spezielle Reinigung und Geruchsbehandlung noch gerettet werden. Alle anderen Inhalte erfahren in Absprache mit den Geschädigten eine fachgerechte Entsorgung. Nachdem die Räumlichkeiten komplett leer sind, beginnt die Demontage von Bodenbelägen, Decken- und Wandverkleidungen, Tapeten, Fliesen und Sanitärobjekten. Die freigelegten Gebäudeteile werden dann vom Ruß befreit und mit spezieller Abdeckfarbe geruchsneutral versiegelt. Bereits jetzt ist erkennbar, dass auch der Dachstuhl so starke Beschädigungen aufweist, dass im Zuge der Sanierung eine komplette Erneuerung der Konstruktion erforderlich ist.

Wie es bis zur kompletten Wiederherstellung weitergeht, können Sie im zweiten Teil unseres Berichts lesen.